Bilder von der Radtour einrahmen

Ein Trip mit dem Rennrad kann noch lange für gute Erinnerungen sorgen. Wie man das anstellen kann? Einfach bei der nächsten Radtour an die Kamera denken und Schnappschüsse machen. Ob dynamisch während der Fahrt oder pittoresk, von der Landschaft unterwegs, bleibt jedem selbst überlassen. Die Fotos können danach in einem Bilderrahmen zuhause präsentiert werden.

So bieder wie Bilderrahmen auf den ersten Blick erscheinen mögen sind sie nicht. Die Einfassungen und Bildhalter gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Rahmen aus Holz, Kunststoff oder Aluminium stehen im gut sortierten Fachhandel zur Auswahl und können mittlerweile auch bequem im Internet bestellt werden. Mit Hilfe der Leistenfarben können perfekte Arrangements von Touren erstellt werden. So können einzelne Trips mit dem Rennrad mit Fotos in verschieden colorierten Rahmen an die Wand gehängt oder als Fotorahmen aufgestellt werden. Auch mit dem Material der Leisten können zusätzliche Akzente gesetzt werden. Holz für Touren durch Wälder oder Aluminium für Bilder mit dem Rennrad in der Stadt wäre ein Anreiz.

Für Kreative, die Fotocollage

Für Radler mit kreativen Einfällen eignen sich großformatige Bilderrahmen, in welchen man ganze Collagen einrahmen kann. Für Erinnerungen oder als Geschenk für die Mitfahrenden kann eine solche Collage sehr gut geeignet sein. Als Motive eignen sich hier Bilder vom Fahren als auch Bilder der Landschaft gemischt. Natürlich dürfen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Tour nicht fehlen! Mehrere Fotos können auch in einem modernen Galerierahmen eingerahmt werden. Hier hat man die Möglichkeit, mit vorgefertigten Passepartouts individuelle Aufteilungen im Rahmen zu erzielen.

Bilderrahmen und Radfahren, eine Ergänzung, an die man vor einer größeren Radtour denken sollte.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.