Radfahrer dürfen auf die Straße

Radfahrer sind nicht verpflichtet Radwege zu benutzen. Nur in Ausnahmefällen – wenn eine erhöhte Gefährdung der Verkehrsteilnehmer besteht – sind Radfahrer verpflichtet die durch eine blaues “Radweg”-Schild ausgewiesenen Radwege zu benutzen. Radfahrer fahren laut Roland Huhn vom ADAC auf Straßen bequemer und sicherer.

Das bedeutet für Städte und Gemeinden, dass der “Schilderwald” neu gerodet werden muss. Straßenschilder für Radfahrer an “nicht gefährlichen Stellen” müssen demnach entfernt werden. Solange die Schilder aber stehen, ist ein Radfahrer auch verpflichtet sich an diese zu halten.

Wer sich das Urteil selbst durchlesen möchte, findet es unter folgendem Link:
Bundesverwaltungsgericht / Radwegebenutzungspflicht

Kommentieren ist momentan nicht möglich.