Tipp 1 zum Rennrad Kauf – den richtigen Händler finden

In Zeitalter des Internet gibt es heutzutage neben dem stationären Rennrad Fachhändler, diversen Internetshops auch immer mehr Rennrad Firmen die auf den sogenannten Direktvertrieb setzen. Dabei werden die fertig montierten Rennräder direkt von Hersteller via Internet an den Mann gebracht. Der Preisvorteil im Internet Fachhandel ist teilweise enorm und deswegen entscheiden sich immer mehr Radsportler zum Kauf von Rennräder und Rennrad Teilen im Internet. Die Auswahl an speziellen Fahrradteilen und Fahrradzubehör ist je nach Onlineshop teilweise größer als im lokalen Rennrad Shop.

Lokaler Rennrad Händler

RennradDer Vorteil des lokalen Fahrrad Fachhandels liegt auf der Hand. Eine Probefahrt, kostenloser Erstcheck des gekauften Rennrades, ausführliche und persönliche Beratung und Notfallhilfe bei Defekten sind bei keinem Versandhändler möglich. Aber gerade bei der persönlichen Beratung trennt sich bei lokalen Händlern oft die Spreu vom Weizen. Versucht der Verkäufer mit Fachbegriffen und Wortschwall den Interessenten zu beeindrucken, ist es häufig besser einen anderen Händler aufzusuchen. Stutzig solltet ihr auch werden, wenn der Händler neben 20 Mountainbikes nur 3 Rennräder in seinem Shop stehen hat. Hier ist die Wahrscheinlichkeit hoch, das sich der Shop eher auf MTB’s denn auf Rennräder spezialisiert hat. Eine kompetente Beratung in Sachen Rennrad ist hier in den meisten Fällen nicht zu erwarten.
Versucht der Rennrad Händler hingegen durch Fragen herauszufinden was der Käufer möchte, bist du meistens in einem anständigen Laden gelandet. Fragen zum persönlichen Budget, den persönlichen Vorlieben und der Jahreskilometer Leistung lassen den Händler erahnen welches Rennrad den Bedürfnissen des Käufers am ehesten entspricht. Denn was nützt das schickste Alu-Rennrad wenn du unbedingt den neuesten Carbonrenner haben möchtest?

Versandhandel für Rennräder

Canyon und andere Marken gehen einen komplett anderen Weg als viele alteingesessene Renrrad Marken – sie vertreiben ihr Produkte ausschließlich über das Internet. Wer meint das deshalb die Lieferfähigkeit von Rahmen und Kompletträdern bei Direktversender besser ist als im lokalen Fachhandel, wird leider enttäuscht. Selbst der größte Direktversender Canyon hat oft schon zu Beginn der Rennrad Saison besonders bei Carbon Rennrädern Lieferengpässe die teilweise mehrere Monate anhalten. Wer gerne selber an seinem Fahrrad schraubt, ist mit einem Versender Rad sicher gut bedient.

Webtipp:
Gerade im Winter ist in einem Fitness Shop Hochbetrieb. Denn viele Radsportler versuchen im Winter ihre Form im Fitness Studio zu konservieren.

Schlagworte: , ,

Kommentieren ist momentan nicht möglich.